Search Engine Advertising

,

expanded text ads – doch mehr Zeit bis zur Umstellung

Die seit einigen Wochen für Google AdWords verfügbaren erweiterten Textanzeigen bieten mehr Platz als die alten Textanzeigen. Bisher gab es lediglich eine Überschrift mit maximal 25 Zeichen sowie zwei Textzeilen mit jeweils bis zu 35 Zeichen Länge. Den Advertisern standen damit insgesamt 90 Zeichen in den AdCopys zur Verfügung. Mit den expanded text ads stehen dem Werbetreibenden nur zwei Headlines á 30 Zeichen und eine ergänzende Beschreibung mit 80 Zeichen zur Verfügung. Dies sind immerhin 56% mehr Platz für die eigene Werbebotschaft.

In neu erstellten AdWords Kampagnen sind ausschließlich die neuen expanded text ads möglich. Bei bereits bestehenden AdWords Kampagnen mit dem alten Anzeigenformat kann noch bis zum 31.01.2017 gewählt werden, welches Format genutzt werden soll. Google rät zwar zur Umstellung, jedoch werden auch weiterhin die alten Anzeigen ausgespielt werden. Die Frist wurde nun laut Google Blog verlängert, da in einer früheren Mitteilung bereits der 26. Oktober 2016 als Termin für die Umstellung genannt wurde.

Werbetreibenden und AdWords-Agenturen bleibt nun etwas mehr Zeit.

Für sinnvoll halte ich eine zeitnahe Umstellung dennoch, da sich mit dem aktuellen Format der AdCopy der CTA (Call-to-action) auch in einer der Headlines unterbringen lässt. Diese prominente Darstellung kann durchaus für eine bessere Performance der Anzeigen sorgen. Viele Anzeigenkunden, deren Kampagnen nicht professionell begleitet werden, werden sicherlich noch – vielleicht auch aus Unwissenheit – auf eine Umstellung verzichten. Eine gute Gelegenheit, um mit diesem neuen Format etwas mehr aufzufallen und sich vom Wettbewerb abzugrenzen.